Ayurvedisches Wasser

Wasser aufkochen und 10 min bei niedriger Hize köcheln lassen.

 

Das Wasser verändert durch das Kochen seine Eigenschaften. Es wirkt zugleich befeuchtend und entwässernd. Am besten man trinkt früh am Morgen einen halben bis einen Liter davon, um die Körperzellen nach der Nacht mit Wasser zu versorgen. Auf diese Weise kann der Körper für den Tag Flüssigkeit tanken und Schlacken von der Nacht ausscheiden.

Zur nächsten Mahlzeit sollte ein Abstand von mindestens 30 min sein, besser länger.

Der Genuß dieses Wassers ist im Winter günstig, da es durch das Kochen energetisch wärmend wirkt. (Mineralwasser wirkt stark kühlend.)

Man kann auch einen Ingwerschnitz mitkochen.